Produkte

seifenhof-voecklabruck_kofler_rosenseife.jpg
Rosen-Seife
Shea-butter -Trockene und beanspruchte Haut


Eine wunderbare, edle Duftkomposition aus der Duftexplosion der Rose und den feinen,
Zitrus
ähnlichen Tupfern aus Orangenblüten – eine klare Empfehlung!
seifenhof-voecklabruck_kofler_haut_haar.jpg
Haut und Haar Seife

Brenneseltee für die Kopfhaut und für Haare | Duft Zitronig
Distelöl wird von der Haut rasch absorbiert wird und kein fettiges Gefühl hinterlässt.
PS:   Apfelessig - Wieder gesunde Kopfhaut und glänzendes Haar

Ganz einfach anzuwenden: 1-2 EL Apfelessig (Bio, naturtrüb) auf ein Liter Wasser. Der Geruch von Apfelessig verfliegt sehr schnell, so dass die Haare nach der Spülung nur im nassen Zustand ganz wenig riechen. Sobald sie trocken sind, merkt man nichts mehr vom Apfelessig.

Ich habe gelesen, dass diese Spülung für die Kopfhaut sehr gut ist. Ich kann nur bestätigen:
Nach der Apfelessig-Spülung habe ich sehr glänzende Haare, keine Probleme mit der Kopfhaut,
großartige Kämmbarkeit der Haare und ein sehr schönes glattes Gefühl.


seifenhof-voecklabruck_kofler_honigseife.jpg
Honigseife

Mit Aprikosenkern öl für trockene und empfindliche Haut

Würzig exotisch und Orange

Ingwer ist eine der an der längsten verwendeten Pflanze, die aufgrund ihrer wärmenden und
belebenden Wirkung wieder neues Feuer in die Seele bringt. Besonders Kinder lieben diesen süßen, frischen und sommerlichen Duft.
seifenhof-voecklabruck_kofler_seife_kash.jpg
Cashmere

Duft mit Noten von Safran, Piment, weißem Pfeffer, exotischen Blumen, Patschuli und einem
Hauch von Vanille.
seifenhof-voecklabruck_kofler_wolle.jpg
Reine Natur Seife – um filzt mit Schafwolle

Die Seife rutscht durch den Filzmantel nicht so leicht aus der Hand und verbraucht sich nicht so schnell. Der zarte Filz hat einen sanften Peeling Effekt für die Haut und sorgt außerdem dafür, dass die Seife angenehm weich schäumt. Damit die Seife nach dem Benutzen gut abtrocknet, diese in eine Seifenschale mit Löcher oder einem Stück Luffa Gurke legen. Die Wolle filzt mit jeder Benutzung mehr, die Seife kann restlos aufgebraucht werden und am Ende bleibt ein kleiner Filzball übrig, den man als Schmuckstückchen oder auch als Spielzeug für die Katze verwenden kann.
seifenhof-voecklabruck_kofler_lavendel.jpg
Lavendel Seife

Shea-butter für Trockene und beanspruchte Haut

Das ätherische Lavendelöl zeigt seine wundervolle Wirkung bei besonders beanspruchter und pflegebedürftiger Haut.
seifenhof-voecklabruck_kofler_rasierschaum.jpg
Rasierseife

Für Mischhaut

Weißer Lehm „Bolus Alba“ ist ein Naturprodukt, das aus gereinigtem Kaolin und feinem Sand besteht.
seifenhof-voecklabruck_kofler_hafermilch.jpg
Hafermilch Seife

Milch-Seifen haben einen besonderen cremigen Schaum.

Der Duft der Litsea Cubeba wirkt konzentrationsfördernd, erfrischend und fokussiert unsere Gedanken.
Mit Aprikosenkern-Öl für trockene und empfindliche Haut.
seifenhof-voecklabruck_kofler_ziegenmilch.jpg
Ziegenmilch-Seife

Mit Aprikosenkern öl für trockene und empfindliche Haut
Das luxuriöse Vanille-Extrakt ist ein ganz besonderer Inhaltsstoff für pflegende Naturseifen.

Meine Seifen sind an folgenden Adressen erhältlich:

Seifen-Hof

Kirchberg 6
4840 Vöcklabruck

Tel.: 0664 | 736 40 958
Mail: office@seifen-hof.at

Freilichtmuseum Stehrerhof

4872 Neukirchen/Vöckla, Oberhaid 8
Tel.: +43 (0) 7682 / 7033
Mail: info@stehrerhof.at
www.stehrerhof.at

Hilde Ecker

Oberpilsbach 6
4840 Vöcklabruck
Tel.: 0664 8536590
Mail: hilde.ecker@agrar-en.at
vollkornmehle.stadtausstellung.at

Herstellung von Naturseifen

Der Ausdruck Naturseifen impliziert die schonende Herstellung von kaltgesiedeten Seifen. Dieses schonende Verfahren und die lange Reifezeit einige Monate ermöglicht es hochqualitative Seifen herzustellen. Während dieser langen Reifezeit können die Naturseifen ihre Eigenschaften bestmöglich entfalten und bieten somit ideale Pflege der Haut. Durch die Verwendung von ausgesuchten Inhaltstoffen können die Naturseifen auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt werden, beispielweise Seifen gegen trockene Haut.

Zusammenfassung

seifenhof-voecklabruck_kofler_seife_natur.jpg

Zuerst werden feste Fette wie Kokosfett in einem Topf langsam und schonend erhitzt. Wenn diese flüssig sind werden Öle, z.B.: Olivenöl und Rapsöl, beigemengt. Als nächster Schritt wird eine Natronlaugenlösung in Wasser, Kräutertee oder Bier hergestellt und langsam den flüssigen Fetten untergerührt.

Dabei werden Shea Butter und/oder Aprikosenkernöl zur Überfettung beigemengt. Zusätzlich werden Ätherische Öle sowie Farbstoffe, wie Tonerde oder Seifenfarbe, für Duft und Maserung der Naturseifen beigegeben. Nun beginnt das eigentliche Sieden.

Unter ständigen rühren vermischen sich Fette und Lauge, es kommt zu einer chemischen Reaktion, bei der aus der flüssigen Seifenmasse ein so genannter Seifenleim entsteht. Dieser wird in vorbereiteten Formen abgefühlt und für die nächsten 24 Stunden warmgehalten.

Beim Verseifungsprozess entsteht natürliches Glycerin, dieses verbleibt zur Gänze in der Seife und wirkt feuchtigkeitsspendend. Das Reifen der Naturseife dauert ungefähr 4-8 Wochen in der sie ihr Aroma und vor allem die Schaumqualität bestens entfaltet.

pr-design 2018